"Sich selber helfen und anderen helfen und damit wieder sich selbst helfen"


Der Verein für Epilepsiekranke und deren Angehörige in Magdeburg e.V. gründete sich aus der gleichnamigen Selbsthilfegruppe am 26.06.1990. Inzwischen arbeiten in diesem Verein mehrere Interessengruppen. Seit 1996 steht dem Verein eine 3-Raum-Wohnung zur Verfügung, welche von den Mitgliedern zu einer Kontakt- und Beratungsstelle umgebaut wurde.

Was wir sind und tun:

Wir sind Menschen verschiedener Berufs- und Altersgruppen, unsere soziale Herkunft ist genauso unterschiedlich wie unsere Charaktere.
Wir sind von den Epilepsien und den damit verbundenen Problemen betroffen.
Wir helfen uns gegenseitig bei Problemen in Familie und Beruf durch die Weitergabe von Erfahrungen, Informationen und Beratung.
Wir diskutieren die Gründe für die Behinderung Anfallskranker und wollen ihre Lage auch durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit verbessern.
Wir wollen uns kennenlernen unter Betroffenen, Angehörigen und Freunden.
Wir versuchen gegenseitig, Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein aufzubauen.
Wir sind kein rein wissenschaftlicher Verein.
Wir unternehmen auch etwas; gehen gemeinsam Essen, feiern auch mal und fahren regelmäßig zu Freizeiten.
Wir wissen aus persönlichen Erfahrungen, was es bedeutet, in der jetzigen Zeit krank und behindert zu sein.
Wir knüpfen Kontakte zu anderen Selbsthilfegruppen, um Erfahrungen auszutauschen oder weiterzugeben.
Wir wollen mit den Menschen, die einen Anfall miterleben und mit Angst reagieren, reden.

Unser Logo:

Das Logo entstand aus der Situation heraus, der Verein begann kurz nach der Wende mit seiner Arbeit. Für viele Mitglieder gab es auch eine große Wende. Epilepsie und Behinderung nahm einen größeren Stellenwert ein, fast alle verloren ihren, bis dahin sicheren, Arbeitsplatz und wurden berentet. Lebensgewohnheiten änderten sich und um bisherige Selbstverständlichkeiten musste gekämpft werden, Vorurteile und Ablehnung bis Diskriminierung waren neue Erfahrungen. Doch wir meinten Gemeinsamkeit macht stark und wir lassen uns nicht unterkriegen. Darum die zwinkernde Sonne, welche es schafft die Wolke wegzuschieben.

Unser Motto:

"Sich selber helfen und anderen helfen, und damit wieder sich selbst helfen."
Unser Motto bezieht sich auf das Logo. In der Selbsthilfe kann ich mir Hilfe suchen, doch ich kann auch mit meinen Erfahrungen anderen helfen und damit auch wieder etwas für mich selber tun.